Erfahrungsaustausch

Die Stiftung Lausitzer Braunkohle verbindet mit ihrer Projektförderung oftmals den Anspruch, dass die Maßnahmen übertragbar sind oder durch andere Einrichtungen weiter entwickelt werden können. Um die Lausitz nachhaltig sozial und umweltbewusst zu fördern, sehen wir in einer Vernetzung der Projektträger eine wirksame Methode, die wir gern unterstützen.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, initiierte die Stiftung im Juni 2011 erstmalig einen offenen Erfahrungsaustausch im Pädagogischen Zentrum für Natur und Umwelt in Cottbus (PZNU). Eingeladen waren Projektträger, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem Schutz von Natur und Umwelt beschäftigt haben. Sie stellten ihre Klima- und Umweltprojekte vor und informierten Interessenten über ihre Erfahrungen bei der Herangehensweise und Umsetzung. Partnereinrichtungen von Projektträgern informierten zusätzlich über ihre Angebote zu den Umweltthemen.

Ziel war es, den Austausch und die Kommunikation der teilnehmenden Projektträger zu fördern und Anregungen für interessierte Schulen und zukünftige Projektträger zu bieten. So konnten Schnittstellen mit anderen Initiativen aufgezeigt und ein Wissenstransfer angeregt werden. Neue Ideen und Ansätze bieten Chancen zur Erweiterung des eigenen Horizonts und das Erkennen neuer Perspektiven und Potenziale.


Stiftung Lausitzer Braunkohle
Stark für die Lausitz - herausragende Ideen und Initiativen

Startseite Kontakt Impressum Datenschutz